2014: „Baumkreuz“ von Sigrid Wiedemann, Buchloe

Zwei massive, 30 mm starke Messingstäbe durchdringen das gesunde und morsche Holz des Weidenstammes. Die Enden sind sichtbar. Nur bei Berührung und Reibung durch die Besucher bleiben die Enden glänzend und blank, ansonsten oxidieren sie und werden dunkel.

Das Kreuz wurde von der Künstlerin gestiftet.

Das Material stiftete Rupprecht Blumen, Weiherzant/Amberg

Verein der Freunde der Glyptothek Etsdorf e.V.