KreuzeWeg Etsdorf

Drittes Kreuz:
Franz Pröbster Kunzel, Forchheim/Opf.
(Entwurf vom Künstler 2011 gestiftet)

Das über 2 Meter hohe Kreuz ist aus Stahl gefertigt, mit hauchdünnen Einschnitten. Im Zentrum ist ein Kreis ausgeschnitten, der gefüllt ist mit kleinen Weidestäben. Die Hölzchen sind vergänglich und müssen immer wieder nachgesteckt werden. Für den Künstler symbolisieren sie die Menschen, die den Glauben immer wieder neu leben und die das eigentliche Zentrum von Spiritualität, Glaube und Kirche bilden. In der Abendsonne scheint das Licht durch die Einschnitte des Kreuzes.

Das Material wurde vom Verein der Freunde der Glyptothek finanziert.

 

Gewidmet:
Peter Butz, Etsdorf
Seit 1989 Kirchenpfleger.
In diese Zeit fielen die umfangreichen Arbeiten der Kirchenrenovierung und -erweiterung, der Friedhofserneuerung, der Renovierung des Pfarrhauses und des Baus des neuen Pfarrheimes.

links: Pröbster Kunzel, Peter Butz (im wurde es gewidmet, er ist seit 1989 Kirchenpfleger), rechts: Diakon Walter Bachhuber, Regensburg